Lizensierte Ausbildung

Kinder und Jungend Stöckl-Drax

Brainspotting für Kinder und Jugendliche

Eine kraftvolle Methode zur schnellen Auflösung von kleineren und größeren Traumata, die mit jeder anderen Therapie kombiniert werden kann

DatumFr 05.03.2021 bis Sa 06.03.2021

Fr - 14 bis 18 Uhr
Sa - 9 bis 17 Uhr

OrtPraxis für Entwicklungsheilkunde
Bahnhofstraße 10, 82131 Gauting
Kosten

Seminarpreis Anmeldung mehr als zwei Wochen vor Seminarbeginn: 270 Euro
Last-Minute-Anmeldung ab 2 Wochen vor dem Seminar: 290 Euro

Sonstiges

10 life-Plätze möglich, gleichzeitig ist die Teilnahme über Zoom möglich

Inhalt

Brainspotting für Kinder und Jugendliche – eine kraftvolle Methode zur schnellen Auflösung von kleineren und größeren Traumata, die mit jeder anderen Therapie kombiniert werden kan.

Freitagnachmittag:

  • Vorstellungsrunde
  • Definition Entwicklungsheilkunde - Entwicklungstraumata.
  • Einführung in das Konzept von Brainspotting insbesondere im Hinblick auf die Arbeit mit Kindern und Jugendlichen
  • Praktische Übung: Eigenerfahrung mit Brainspotting, Körperscan: es wird nach einem Wohlgefühl gesucht und dieser mit einem Gazespot verbunden èRessourcenspot (auch bei Kindern anwendbar)
  • Feedbackrunde

Samstagvormittag

  • Überblick über die verschiedenen Möglichkeiten, Brainspotting bei Kindern einzusetzen. In welcher Weise es beispielsweise bei Prüfungsängsten, bei Mobbing, bei Tics, bei Einschlafproblemen, bei Sucht, in der Legasthenietherapie; nach Unfällen/ Krankenhausaufenthalten usw. angewendet werden kann.
  • Woran erkennt man, dass das Gehirn „in den Prozess geht“
  • Brainspotting-Demonstration.
  • Praxisrunde, wo jeder Teilnehmer im Rollenspiel sich einmal als Kind und einmal als Therapeut versuchen kann, mit einem Thema, das ihm bekannt ist oder ihn betrifft.
  • Feedbackrunde mit Nachbesprechung

Samstagnachmittag

  • Nach der Mittagspause wird das Vorgehen bei Brainspotting mit Mutter/ Bezugsperson und Kind erläutert, eine Life Demo ist geplant.
  • Um selbst Erfahrung mit diesem Konzept zu sammeln, ist eine weitere Praxisrunde in kleinen Gruppen vorgesehen. Im Anschluss werden die Erfahrungen ausgetauscht.
  • Zusammenfassung:  was wichtig ist bei Brainspotting mit Kindern und Jugendlichen- auch in Abhängigkeit vom Alter, worauf sollte man achten und was ist zu erwarten.

Zeit für Fragen und Fallbeispiele zur Vertiefung

 

  • Diese Fortbildung steht allen Kinder- und Jugendlichentherapeuten offen, aber auch Schulpsychologen und Pädagogen und allen Therapeuten, die mit Kindern und Jugendlichen zu tun haben.
  •  Für Therapeuten, die bislang keine Brainspotting-Trainings besucht haben, bitten wir, sich in Brainspotting etwas einzulesen hierzu gibt es im Buch „Herzenskinder“(zu beziehen über www.herzenskinder-hypermirroring.com) von Frau Dr. Stöckl-Drax ein großes Kapitel und natürlich eignen sich die Bücher von Gerhard Wolfrum und David Grand über Brainspotting zur Vorbereitung. Besonders gewinnbringend ist das Seminar, wenn vorher Brainspotting 1 besucht wurde.

 

Referentin

Theresia Stöckl-Drax

Dr. Theresia Maria Stöckl-Drax

Kinder- und Jugendärztin
Praxis für Entwicklungsheilkunde
www.entwicklungsheilkunde.de

Dr. Theresia Maria Stöckl-Drax ist international ausgebildete Kinder- und Jugendärztin und hat durch ihre drei eigenen Kinder zusätzlich viele Aspekte der Entwicklung von Kindern erfahren. In ihrer Praxis betreut sie seit 2001 Kinder mit Entwicklungs-problemen sowie Schwierigkeiten im Bereich Aufmerksamkeit, Schule, Hochsensivität und Emotionen. Sie ist Begründerin der neuen fachlichen Richtung der Entwicklungsheilkunde und Autorin von “Herzenskinder, Herzensmenschen” (2020) über emotional hochbegabte Kinder.

Veranstaltungsort

Praxis für Entwicklungsheilkunde
Bahnhofstraße 10
82131 Gauting

Anmeldung